Das Beste aus Facebook 2017

Glücklicherweise dürfen ja alle bei Facebook posten. Da gibt es dann richtig schönes wie den folgenden Beitrag, der mich zum Nachdenken anregte.


bald erklähren uns die muslimistinnen deutschlandt den krieg.
Oder dir die Rechtschreibung? Und wie die Taste für die Großbuchstaben funktionieren.

erst werden frauen unterdrückt, kinder geschendet und dann kommt der jihat auf alle die für deutsche werthe stehen.
Ich dachte, urdeutsche Werte wären „Frauen an den Herd!“ und katholische Messdiener mit Spezialbehandlung durch den Pfarrer?

wir sind die dichter und denker hier.
Jau. Wir dichten und denken, bis sich die Balken biegen und die Rechtschreibung. Wir kriegen auch voll viele Literaturnobelpreise und überhaupt Preise für von wegen Denken und so.


arbeiten hart und ausländer nehmen die jobs. und wenn sie nicht jobs klauen dann schmarotzen sie rum.
Und atmen tun die auch noch. Und wenn die nicht mehr atmen, dann verwesen die rum. So eine Entscheidung, ob sie jetzt arbeiten sollen oder nicht, wäre schon ganz schön.


beim kopftucch fängts an!!!!!
Beim Kopftucch beginnt die Verwesung der Rechtschreibung. Aber ohne Witz: ich war mal in Franken, da tragen die in dem Dorf alle Kopftücher. Und dann gehen die auch noch in den Tempel. Kirche meinte ich. Katholisch.


Deutschland auferstanden aus roinen für deutsche!
Da muss irgendwo noch ein Sinn in dem Satz stecken. Vielleicht fehlen Satzzeichen: Deutschland auferstanden aus was auch immer. Rosinen für Deutsche?

Dazu dann der Kommentar eines Flüchtlings:
Deutsch ist eine sehr schwer zu lernende Sprache. Das merkt man vor allem an den Kommentaren von deutschen Rassisten bei Facebook.
 

Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

    Noch keine Kommentare


Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!