Nebel

Samstag, 14. Februar 2009

Endlos in Nebeln verloren Leben ohne Rast Gleichmut aus Hektik geboren Herbst hat uns angefasst. Uns trifft sein kalter Hauch. Wanderer spürst Du ihn auch? Wanderer spürst Du ihn auch? Verwischt sind die Spuren im Regen verlieren sich Stück um Stück nach all den verschlungenen Wegen führt kein Weg zurück. Dunkelheit gerinnt. Weißt Du wo die Sterne sind? Weißt Du wo die Sterne sind? Endlos in Nebeln verloren, Kann Dich nicht mehr sehn. Seele zur Seele geschworen, nicht allein zu gehen....

"Nebel" vollständig lesen

Tau auf der Strasse

Samstag, 14. Februar 2009

Tau auf der Straße - Tränen im Staub. Tage vergehen grün ist das Laub. Tau auf der Straße - mit dem Rücken zur Wand. Im Kreise sich drehen, kein Anker kein Land. Tau auf der Straße - Eppich und Lein. Träume verwehen, Stille kehrt ein. Tau auf der Straße, ein Leben verrinnt. Konntest Du sehen, wo die Antworten sind? Tau auf der Straße, wer hat Dich gekannt? Wohin wirst Du gehen? Spuren im Sand. Tau auf der Straße - Tränen im Staub. Ich möchte verstehen - Ich möchte verstehen ! Ich...

"Tau auf der Strasse" vollständig lesen

Hinter der Angst

Samstag, 14. Februar 2009

Weit weit fort fort mit dem Wind hinter der Angst Lichter sind Weit weit fort Falke verspricht nehm ich Dich mit verlaß Dich nicht Weit weit fort von den Stürmen der Welt trage ich Dich ich bin der Dich hällt Halte Dich fest lass Dich nie wieder los Ich bin Dir ein Schutzwall und Du bist mein Trost Weit weit fort fort mit dem Wind hinter der Angst Hände sind

"Hinter der Angst" vollständig lesen