Corona 14

Es gibt gerade Diskussionen über eine Hochzeit in Mörfelden / Kelsterbach, bei der jemand Corona spreadete – mittlerweile über 30 Coronofizierten.
Tenor: die Durchführung der Veranstaltung(en) war verantwortungslos!
Aber war es verantwortungslos, eine Hochzeit mit 100 Gästen an einem und 150 Gästen am nächsten Wochenende zu machen?
Laut Behörden gab es ein Hygienekonzept.
Eine Bekannte hat eine Grillparty gemacht. 7 Leute. Mit Abstand.
Auch dort meinte Bekannte von ihr: das ist verantwortungslos.
Wir haben demnächst Konfirmation. Wieviele Leute dürfen wir einladen?
100? 30? keinen?
Mein Problem ist wie das von vielen Leuten: ich kann das natürlich schlecht einschätzen.
Vor allen Dingen: Wie soll ich eigentlich das einschätzen, wenn die Politik den Eindruck von Willkür erweckt?
Die Hochzeitsfeiern waren vom Gesetz her okay. Solange Abstand und Maskenpflicht eingehalten werden.
Dennoch…
Ich finde es vor allen Dingen schwierig, weil jedes Bundesland sein eigenes Ding macht und damit eigene Botschaften aussendet.
Es ist natürlich vollkommen okay, unterschiedlich zu reagieren, wenn unterschiedliche Voraussetzungen herrschen. Wenn z.B. ein Ort ein Hotspot ist (Gütersloh, Mörfelden), kann man dort spezifische Maßnahmen ergreifen.
Es geht mir aber nicht um die spezifischen Maßnahmen, sondern wenn bei ungefähr gleichen Voraussetzungen ganz unterschiedlich gehandelt wird.
Beispiel: Verletzung der Maskenpflicht führt zu ganz unterschiedlichen Strafen.
Jetzt kann man natürlich sagen: das ist der Scheißföderalismus Schuld. Und der hat auch tatsächlich seine Nachteile. Aber eben auch seine Vorteile. Und vor allem: Föderalismus heisst ja nicht, dass jeder machen sollte, was er gerade will.
Absprachen sind eine coole Sache.
Aber die Bundesländer kochen lieber ihre eigene Suppe. Mal eine Parallele: wenn der Bussgeldkatalog im Straßenverkehr bei 20km/h Geschwindigkeitsübertretung nach Bundesland unterschiedlich bestrafen würde, dann würde man in Berlin 300 Euro zahlen, im Saarland 100 Euro (wobei: bei Geschwindigkeitsübertretung ist man ganz schnell aus dem Saarland raus), in NRW gibt es Todesstrafe – wenn der Laschet sich wieder profilieren möchte.
In BaWü kostet 10 Euro, damit die Mercedes-Industrie äh Auto-Industrie nicht leidet. Und in Bayern gibt es zur Strafe einen BMW-Aufkleber auf den Mercedes-Stern.
Da hätte die Politik aber ganz schnell einen ADAC an der Backe.
Auch die Schnelligkeit von Änderungen und die Anzahl der beteiligten Behörden verblüfft. Selbst Kommunalpolitiker kommen da nicht mehr hinterher.
Was würde ich mir also wünschen?
Wenn sich einfach mal die Bundesländer zusammensetzen würden und einheitliche Regeln finden würden – und zwar konkreter als „bei 50 Infizierten pro 100000 Einwohner zündet die nächste Stufe und wir gucken mal“.
Regeln, die man sich als Bürger einfach merken kann.
Ach so: und einfach den Bürgern schwarzen Peter zuschieben „Corona ist jetzt wieder so schlimm, weil ihr feiern wolltet“ ist nicht okay. Vor allem, weil viele Menschen das nicht gemacht haben und sich echt Mühe geben.
Und um wieder zu meinem Verantwortungslosigkeitsproblem zurück zu kommen:
ich kann von außen häufig schwer beurteilen, ob etwas verantwortungslos war.
Bei der Hochzeit: ich weiß ja nicht, wie die ablief. Vielleicht hätte sich ein Großteil der Leute eh angesteckt, weil sie aus 2 oder 3 Haushalten kamen, die miteinander zu tun hatten. Vielleicht wurde aber auch auf die Abstandsregeln überhaupt nicht geachtet.
Bei der Grillparty: es waren 7 Leute aus 6 Haushalten. Wenn man das einmal macht, sollte das bei der Wahrscheinlichkeit, infiziert zu sein, schon okay sein. Wenn jemand aber jedes Wochenende irgendwo mit unterschiedlichen 6 Leuten grillen würde, dann werden das schon sehr viele Kontakte.
Und zur Konfi: geplant war das mal für 30 Leute. Und das klingt schon mal okay, gerade als einmalige Sache. Aber eine andere Betrachtung: es sind 11 Haushalte und mindestens 6 Leute aus der Risikogruppe… das ändert die Lage dann doch ein bisschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.