Gedichte aus der Nordmark Teil: Valconnan

Ein Ork schleicht sich an
einen Valconan ran
da ein zweiter
und ein dritter sodann.
Sie trampelten und
stapften durchs Gebüsch
und doch sie
Valconnan hören nicht.

Sie sprangen aus
dem Gebüsch heraus
zogen Waffen blank
und bedrohten ihn.
Drei zu eins
und Rüstung keiner hat
Das Schwert er zieht
Valconnan denken nicht.

Die Orks sind gnädig
und warnen dich
hau doch endlich ab
sonst erschlagen wir dich
Schau den Grabstein
im hellen Licht
und du verstehst
Valconnan flüchten nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.