Rezo

Mir macht das Rezo-Video Spaß. Erstens: der hat wirklich mal recherchiert. Klar muss man über das Gesagte nachdenken – aber das muss man immer. Auch bei Journalismus. Oder Politikern. Aber richtig cool sind die Reaktionen der Politiker, die alles versuchen, um die Generation YouTube zu verlieren.

Die CDU schafft es nicht, ein angekündigtes Gegenvideo zu veröffentlichen. Gut, es fehlt da auch an Argumenten…
oder an telegenen Menschen… oder an Aufnahmegeräten, die nicht mit Filmstreifen gefüttert werden müssen.

„FDP-Chef Christian Lindner wirft Rezo vor, Halbwahrheiten zu verbreiten. „Ich halte das Video nicht nur für einen Angriff auf die CDU, sondern auf den Qualitätsjournalismus.“ “ (Zitat aus dem Spiegel) Da hätte der Christian dann in der Schule eine 6 bekommen wegen absoluter Fehlinterpretation…

AKK fragt, ob die CDU nach Rezos Meinung denn auch an den 7 Plagen im alten Ägypten schuld wäre. Damit zeigt, dass sie im Gegensatz zu ihm sich nicht für Quellenstudium interessiert. Das die CDU/CSU aber mit christlichen Hintergründen trotz ihres Namens wenig am Hut hat, das zeigt sie ja auch immer wieder. Einschließlich der Tatsache, dass Horst Seehofer vor dem Lesen des 6. Gebots eingeschlafen ist.

Matthias Hauer spricht von Fake News.

„CDU-General Ziemiak räumte ein, seine Partei habe in der Diskussion über Uploadfilter „nicht den richtigen Ton angeschlagen, das können wir besser“. “ (Zitat Spiegel) Das stimmt. Das Verschleiern kackfrecher Lügen konnten die auch schon mal besser. Mich hat eigentlich immer beeindruckt, dass Deutsche im Ausland als weitaus integerer galten als die Einheimischen, weil wir so Sachen wie Korruption einfach viel durchdachter durchziehen und verschleiern.

Inhaltliches habe ich von den Politikern jetzt noch nichts mitbekommen…

„DIe Währung von Youtubern sind Klickraten. Die Währung einer Volkspartei ist Vertrauen.“ schreibt die CDU. War das jetzt der Versuch eines Offenbarungseids? Oder versucht sich der Schuldner hier noch immer in die Tasche zu lügen?

Insgesamt wirft man dem Rapper vor, komplexe politische Themen zu vereinfachen. Ich finde auch nicht gut, dass er das in einem Video macht. Das gehört doch auf ein Wahlplakat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.